Architektur Fotografie

Die Architekturfotografie wird oftmals nicht ernst genug genommen. Was kann denn so schwer daran sein ein Haus zu fotografieren?

In der Tat schafft es fast jeder ein Gebäude, zur Not auch mit dem Handy, abzulichten.

Dennoch wird bei der Betrachtung verschiedener Architektur-Fotografien sehr schnell ein sehr deutlicher Unterschied sichtbar.

Angefangen bei der Berücksichtigung sogenannter stürzender Linien bis hin zu der authentischen Darstellung von Proportionen gibt es vieles zu beachten und somit genau so viel falsch zu machen.
Spezielles Equipment (Großformatkamera, Shift-Objektive, diverse Stative usw.) kann dann gerne deutlich mehr wert sein, als der Wagen in dem es zum Aufnahmeort gefahren wird.

In manchen Situationen ist es darüber hinaus auch damit alleine nicht getan.

Viele Bilder sind Kompositionen aus diversen Einzelaufnahmen und ergeben erst in der Komposition ein gutes Foto.

Weitere Arbeiten von mir gibt es auf www.tekfo.de zu sehen!

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2017

Thema von Anders Norén